Die besten legendären Vintage-Synthesizer als Neuauflage

0

Die Neuauflage klassischer Synthesizer wie beispielsweise dem Prophet-5 oder dem Moog Minimoog markiert eine faszinierende Rückkehr zu den Ursprüngen der Musiktechnologie. Hersteller erkennen zunehmend den Wert dieser bewährten und legendären Synthesizer und bringen sie erneut auf den Markt. Die Nachfrage nach diesen alten, jedoch hochgeschätzten Instrumenten scheint ungebrochen. Dieser Artikel bietet einen umfassenden Überblick über die Neuauflagen der berühmten Synthesizer aus den 70er und 80er Jahren (retro).

Moog Minimoog Model D 2022

Moog Minimoog Model D 2022

Der Moog Minimoog Model D 2022 ist eine analoge Neuauflage des legendären analogen Synthesizers, der erstmals in den 1970er Jahren herauskam und einen maßgeblichen Einfluss auf die elektronische Musik hatte. Diese aktualisierte Version behält die ikonische Klangcharakteristik (unerreichter fetter Klang) und das Design des Originals bei, während sie einige moderne Verbesserungen und Features bietet.

Hier sind einige wissenswerte Punkte über den Moog Minimoog Model D 2022:

  1. Analoge Schaltungen: Wie das ursprüngliche Modell nutzt auch der Minimoog Model D 2022 analoge Schaltkreise, die für den warmen und charakteristischen Moog-Klang bekannt sind. Diese analoge Signalverarbeitung sorgt für einen organischen und reinhhaltigen Sound.
  2. Drei Oszillatoren: Der Synthesizer verfügt über drei Oszillatoren, die verschiedene Wellenformen produzieren können, darunter Sägezahn, Rechteck und Dreieck. Dies ermöglicht eine vielfältige Klangpalette von tiefen Bässen bis hin zu lebhaften Leads.
  3. Klassisches Design und Bedienung: Der Minimoog Model D 2022 behält das ikonische Layout und die Bedienelemente des Originals bei. Dies umfasst den charakteristischen Steuerpultstil mit Potentiometern und Schaltern, was eine intuitive und unmittelbare Benutzererfahrung ermöglicht. Du kannst mit ihm nur eine Taste gleichzeitig spielen (monophon). Er eignet sich daher vor allem für fette Bass- und Lead-Sounds.
  4. Funktionsverbesserungen: Obwohl der Kern des Synthesizers dem Original treu bleibt, bietet der Minimoog Model D 2022 einige Modernisierungen wie Stabilitätsoptimierungen und eine präzisere Abstimmung der Oszillatoren im Vergleich zu den älteren Modellen.
  5. Robustheit und Handwerkskunst: Wie bei allen Moog-Instrumenten wird auch beim Minimoog Model D 2022 großer Wert auf Robustheit und Qualität gelegt. Die Handwerkskunst und die hochwertigen Bauteile sorgen für Langlebigkeit und einen sehr wertigen Eindruck.
  6. Vielseitigkeit und Flexibilität: Trotz seiner einfachen Bedienung und seines klassischen Designs bietet der Minimoog Model D 2022 eine bemerkenswerte Vielseitigkeit. Er kann eine breite Palette von Klängen erzeugen, von warmen Bässen über glänzende Leads bis hin zu experimentellen Sounds.
  7. Integration und Konnektivität: Der Synthesizer ist mit modernen Anschlüssen wie MIDI, USB und CV/Gate ausgestattet, was die nahtlose Integration in moderne Musikproduktionsumgebungen ermöglicht.

Der Moog Minimoog Model D 2022 ist ein Tribut an das ikonische Original und eine Wiederauferstehung des klassischen Moog-Sounds. Er bietet Musikern und Sound-Enthusiasten die Möglichkeit, die analoge Klangwelt zu erkunden und die kreativen Möglichkeiten dieses legendären Synthesizers zu nutzen.

Der Minimoog ist sehr hochwertig verarbeitet.

Anfänger sollten beachten, dass der Synthesizer – wie auch das Original – keine Presets abspeichern kann. Heutzutage sind Presets nichts Besonderes und selbstverständlich, aber so eine Funktion gab es in der Zeit, als der Minimoog entstanden ist, noch nicht.

Was ist im Vergleich zum Original neu?

  • NEU: Analoger LFO mit Dreieck- und Rechteck-Wellenformen
  • NEU: Hochwertige 44-Tasten FATAR-Klaviatur mit Anschlagdynamik und Aftertouch
  • NEU: MIDI-Integration
  • NEU: Mixer-Feedback-Modifikation mit Overdrive-Regler
  • NEU: Federgestütztes Pitch-Wheel (ja, das hatte das Original (aus heutiger Sicht) erstaunlicher Weise nicht)

Moog Minimoog bei Thomann anschauen.*

Günstige Alternative zum Minimoog: Behringer Poly D

Behringer Poly D

Der Behringer Poly D ist ein analoger Synthesizer, der von Behringer entwickelt wurde und auf dem legendären Moog Minimoog Synthesizer basiert. Es ist eine moderne Interpretation des klassischen Sounds und Designs und bietet eine Vielzahl von Funktionen zu einem sehr günstigen Preis.

Der Poly D ist ein vierstimmiger, paraphonischer Analogsynthesizer, der für eine Vielzahl von Klängen geeignet ist, von warmen Bässen bis hin zu strahlenden Leads. Er verfügt über vier Oszillatoren, die Wellenformen wie Sägezahn, Rechteck und Dreieck erzeugen können, und bietet eine umfangreiche Modulationsmatrix für vielfältige Klangformungen.

Mit seinem klassischen Design, den benutzerfreundlichen Reglern und Schaltern sowie der robusten Konstruktion bietet der Behringer Poly D eine authentische Vintage-Erfahrung. Er verfügt über ein eingebautes 32-stufiges Sequenzer- und Arpeggiator-System, das die kreative Klanggestaltung erleichtert und die Möglichkeit bietet, komplexe Melodien zu erstellen.

Der Poly D bietet auch moderne Anschlussmöglichkeiten, darunter MIDI, USB und CV/Gate-Anschlüsse, um eine nahtlose Integration in verschiedenste Setups und Arbeitsumgebungen zu ermöglichen. Beachte bitte auch hier, dass der Poly D keine Presets abspeichern kann. Insgesamt ist der Behringer Poly D ein vielseitiger Synthesizer, der den charakteristischen Sound des Moog-Designs einfängt und ihn in einem modernen Kontext neu interpretiert.

Behringer Poly D bei Thomann anschauen.*

Sequential Prophet-5 REV4

Sequential Prophet-5

Der Sequential Prophet-5 ist eine Ikone unter den analogen Synthesizern und ein Meisterwerk in der Welt der elektronischen Musikinstrumente. Auch die analoge neue Version (REV 4) wird von Sequential, einem Unternehmen von Dave Smith, hergestellt, das für seine legendären Synthesizer bekannt ist.

Der Prophet-5 REV 4 ist eine Neuauflage des klassischen Prophet-5, der in den 1970er und 1980er Jahren populär wurde. Die vierte Revision des Prophet-5 wurde entwickelt, um die klassische Analogsynthese mit modernen Funktionen zu kombinieren und gleichzeitig den authentischen Klang des Originals beizubehalten.

Was zeichnet den Prophet-5 REV 4 aus?

  1. Analoge Schaltkreise: Der Prophet-5 REV 4 verwendet analoge Schaltkreise, um Klänge zu erzeugen, was ihm einen warmen und organischen Klang verleiht. Dieses Analogsignal wird digital gesteuert, um eine präzise Kontrolle und Flexibilität zu gewährleisten.
  2. Zwei Oszillatoren: Der Synthesizer verfügt über fünf Oszillatoren pro Stimme, die eine Vielzahl von Wellenformen und Modulationsmöglichkeiten bieten. Dies ermöglicht eine breite Palette von Klangvariationen von subtilen, warmen Tönen bis hin zu aggressiven, verzerrten Klängen.
  3. Filter und Modulation: Der Prophet-5 REV 4 ist mit klassischen analogen Filtern ausgestattet, die für ihren charakteristischen Klang bekannt sind. Darüber hinaus bietet er umfangreiche Modulationsmöglichkeiten, um komplexe Klangformungen zu erzeugen.
  4. Polyphonie und Spielgefühl: Dieser Synthesizer bietet bis zu 5 Stimmen Polyphonie, was bedeutet, dass bis zu 5 Tasten gleichzeitig gespielt werden können, ohne dass Noten abgeschnitten werden. Das Tastaturgefühl ist hochwertig und reaktionsschnell. Wenn du mehr Tasten gleichzeitig spielen möchtest, dann ist der teurere Prophet 10* der richtige Kauf für dich.
  5. Speicher und Schnittstellen: Der Prophet-5 REV 4 verfügt über umfangreiche Speichermöglichkeiten für Patches und Klangeinstellungen (auch das Original konnte Presets abspeichern, was damals etwas ganz Besonderes war). Zudem bietet er moderne Schnittstellen wie USB, MIDI und CV/Gate für eine einfache Integration in moderne Musikproduktionsumgebungen.
  6. Klangqualität: Die Klangqualität des Prophet-5 REV 4 ist bemerkenswert und repräsentiert den warmen, charakteristischen Klang, der Analogsynthesizer so begehrenswert macht. Mit dem Vintage-Regler kannst du das Alter des Prophets bestimmen und dadurch die beliebten Unstimmigkeiten im Klang regulieren. Also den neuen Prophet so erklingen lassen, wie die damaligen hergestellten Prophets mittlerweile klingen.
Eine gute Alternative: Prophet 6. Dieser hat im Vergleich zum Prophet 5 einen Stereoausgang und Effekte, wie Hall oder Delay integriert. Ja, der Prophet 5 hat nur einen Mono-Ausgang. Wie der Name verrät, können außerdem 6 Tasten gleichzeitig gedrückt werden – anstatt wie beim Prophet 5 nur 5 (Polyphonie). Darüber hinaus hat ihm der Hersteller mit einem Update auch einen Vintage-Mode spendiert. Genau das, was viele so zu schätzen wissen bei den alten und legendären Synthesizern.

Der Prophet-5 REV 4 ist nicht nur ein Synthesizer, sondern eine Legende, die den Vintage-Klang der Analogsynthese mit modernen Funktionen verbindet. Seine Vielseitigkeit, Klangqualität und das Erbe seiner Vorgänger haben ihn zu einem begehrten Instrument für Musiker und Produzenten gemacht, die auf der Suche nach klassischem Analogsound und kreativen Möglichkeiten sind.

Sequential Prophet 5 bei Thomann anschauen.*

Sequential Prophet 6 bei Thomann anschauen.*

Behringer UB-Xa

Behringer UB-Xa

Welche empfehlenswerten Synthesizer macht der analoge Behringer UB-Xa authentisch nach? Den Oberheim OB-XA. Der Oberheim OB-XA ist ein legendärer analoger Synthesizer, der in den späten 1970er und frühen 1980er Jahren von Oberheim hergestellt wurde. Er gehört zu den ikonischen Synthesizern dieser Ära und wird wegen seines einzigartigen Klangs und seiner vielseitigen Klangformungs-Funktionen hochgeschätzt.

Der OB-XA war einer der ersten polyphonen Synthesizer, der mit acht Stimmen ausgestattet war und es Musikern ermöglichte, bis zu acht Tönen gleichzeitig zu spielen. Er verfügt über zwei Oszillatoren pro Stimme, die eine Vielzahl von Wellenformen wie Sägezahn, Rechteck und Pulsbreite zur Erzeugung vielseitiger Klänge bieten.

Ein herausragendes Merkmal des OB-XA ist sein warmer und charakteristischer Sound, der auf der Verwendung analoger Schaltkreise basiert. Dieser Synthesizer produziert reichhaltige und dynamische Klänge, die sich von weichen, fließenden Pads bis hin zu aggressiven Leads erstrecken können.

Mit seinem charakteristischen XA-Modus (Cross-Modulation), der es erlaubt, die Oszillatoren für komplexere und unkonventionellere Klänge miteinander zu modulieren, bietet der OB-XA eine Vielzahl von kreativen Möglichkeiten.

Der Oberheim OB-XA ist aufgrund seines einzigartigen Klangs, seiner Vielseitigkeit und seiner Bedeutung in der Geschichte der Synthesizer ein begehrtes Sammlerstück. Er wird von Musikern, Produzenten und Sounddesignern geschätzt, die auf der Suche nach den charakteristischen Klängen der späten 1970er und frühen 1980er Jahre sind.

Behringer UB-Xa bietet eine sehr günstige Alternative, die sehr gut den Oberheim OB-XA Klangcharakter einfängt. Außerdem sieht der Behringer UB-Xa dem Original zum Verwechseln ähnlich aus.

Behringer UB-Xa bei Thomann anschauen.*

Roland Jupiter X

Roland Jupiter-X

Der Roland Jupiter-X ist ein leistungsstarker Synthesizer, der die legendären Klangqualitäten des klassischen Jupiter-Synthesizers mit moderner Technologie und Vielseitigkeit verbindet. Als Teil der Roland Jupiter-Serie steht der Jupiter-X in der Tradition der beliebten Synthesizer-Legende und bietet eine breite Palette von Möglichkeiten für Musiker und Sounddesigner.

Hier sind einige interessante Punkte über den Roland Jupiter-X:

  1. Klangqualität und Vielseitigkeit: Der Jupiter-X bietet eine Vielzahl von hochwertigen Sounds und Klangmöglichkeiten. Er verfügt über eine umfassende Palette von Synthese-Engines, darunter Modeling-Technologie für klassische Roland-Synthesizer wie den Jupiter-8, Juno-106, JX-8P und mehr. Dadurch können Nutzer eine große Bandbreite an authentischen Vintage-Sounds genießen und zugleich modernste Klänge erzeugen.
  2. Keine analogen Schaltkreise: Der Jupiter X ist der einzige hier vorgestellte Synthesizer, der nicht analog ist. Er emuliert den Jupiter 8, Juno-106 und SH-101 Synthesizer. Außerdem bietet der Jupiter X Emulationen der TR-808, TR-909, TR-707 und CR-78 Drumcomputer.
  3. Benutzeroberfläche und Bedienbarkeit: Der Jupiter-X verfügt über eine intuitive Benutzeroberfläche mit Drehreglern, Schaltern und einem hochauflösenden Display. Dies erleichtert die Navigation durch die verschiedenen Klangeinstellungen und Modulationsmöglichkeiten.
  4. Leistungsorientiertes Design: Der Synthesizer bietet nicht nur eine Fülle von Klängen, sondern eignet sich auch gut für den Live-Einsatz. Mit einer robusten Konstruktion und zahlreichen Echtzeit-Steuerungen können Performer dynamische Klangveränderungen in Echtzeit vornehmen.
  5. Effekte und Signalverarbeitung: Der Jupiter-X ist mit hochwertigen Effekten ausgestattet, darunter Hall, Delay, Chorus und mehr. Diese Effekte können den Klangbereich erweitern und die Kreativität der Musiker fördern.
  6. Anschlussmöglichkeiten und Integration: Der Synthesizer bietet vielfältige Anschlussmöglichkeiten, einschließlich MIDI, USB und CV/Gate-Anschlüssen. Dies erleichtert die Integration in Studio-Setups und eröffnet Möglichkeiten zur Steuerung anderer Hardware oder Software.

Insgesamt ist der Roland Jupiter-X ein leistungsfähiger Synthesizer, der die legendären Klänge der Jupiter-Serie mit modernen Funktionen und Technologien verbindet. Er richtet sich an Musiker und Produzenten, die nach einem vielseitigen Instrument suchen, das sowohl authentische Vintage-Sounds als auch innovative moderne Klänge bietet. Roland hat sich dafür entschieden, die legendären Roland Synthesizer insgesamt digital zu emulieren. So auch z. B. die im nächsten Abschnitt vorgestellte Alternative.

Roland Jupiter X bei Thomann anschauen.*

Günstige Alternative: Roland Jupiter-Xm

Der Roland Jupiter-Xm ist eine kompakte Version des Jupiter-X, die die leistungsstarken Funktionen und den legendären Klang des Jupiter-Synthesizers in einem kompakteren Format bietet. Der Synthesizer richtet sich an Musiker, die nach einer vielseitigen und portablen Lösung suchen, die den Vintage-Klang des Jupiters in einem modernen Kontext liefert.

Trotz seiner kompakten Größe behält der Jupiter-Xm viele Funktionen seines größeren Bruders bei. Er kombiniert analoge Modellierung und digitale Signalverarbeitung, um eine breite Palette von Klängen zu erzeugen, von klassischen Vintage-Sounds bis hin zu modernen Texturen und Leads.

Mit seiner benutzerfreundlichen Oberfläche, hochwertigen Effekten und vielfältigen Anschlussmöglichkeiten ist der Jupiter-Xm sowohl für Live-Performances als auch für Studioanwendungen geeignet. Die kompakte Bauweise ermöglicht es Musikern, hochwertige Klänge überallhin mitzunehmen, ohne dabei auf Leistung und Vielseitigkeit verzichten zu müssen.

Roland Jupiter Xm bei Thomann anschauen.*

ARP 2600 M

ARP 2600 M

Der analoge ARP 2600 M ist eine Neuauflage des legendären ARP 2600, eines der einflussreichsten und begehrtesten analogen Synthesizer, der in den 1970er Jahren entwickelt wurde. Diese modernisierte Version des Klassikers wurde von Korg als Teil der ARP-Serie wieder auf den Markt gebracht.

Der ARP 2600 M bewahrt die charakteristischen Klangeigenschaften des Originals und bietet gleichzeitig einige moderne Verbesserungen und Anpassungen. Er ist ein semimodularer Synthesizer, der es Musikern ermöglicht, ohne Patchkabel zu spielen, aber auch mit ihnen zu experimentieren, um neue Klänge zu kreieren.

Der Synthesizer verfügt u. a. über einen 3-Oszillator-Synthesizer-Block und einen rauscharmen Ringmodulator. Mit einem vielseitigen Patchpanel bietet der 2600 M eine große Auswahl an Modulations- und Routingsmöglichkeiten, was eine immense Flexibilität für Klangexperimente ermöglicht.

Die Neuauflage des 2600 M behält die legendäre Klangpalette und den Charakter des Originals zu 100% (!) bei, was es zu einem begehrten Instrument für Musiker, Produzenten und Sounddesigner macht, die nach dem einzigartigen, warmen und vielseitigen Klang des ARP 2600 suchen, gepaart mit modernen Funktionen und Zuverlässigkeit. Der ARP 2600 M ist eine fantastische Wahl für Enthusiasten, die auf der Suche nach authentischen analogen Klängen und einem kreativen Sounddesign-Werkzeug sind.

Bedenkt, dass ihr noch eine Tastatur zum Spielen benötigt. Sofern ihr eine Tastatur mit MIDI-Anschluss besitzt, seid ihr bestens für den ARP 2600 m gerüstet. Außerdem kann dieser Synthesizer, wie es in den 1970er Jahren üblich war, keine Presets speichern (wie auch der Minimoog).

Es macht aber sehr viel Spaß, nach Gehör Klänge einzustellen. Es ist tatsächlich eine willkommene Abwechslung, anstatt immer nur Presets durchzuklicken. Nach einer gewissen Einarbeitungszeit findest du den passenden Sound durch das Einstellen schneller, als wenn du nach langer Suche endlich mal ein passendes Presets gefunden hast. Zumal dieser Synthesizer auch hochwertiger als viele Software-Emulationen klingt.

ARP 2600 M bei Thomann anschauen.*

Passende Mini-Tastatur, die du auch per USB mit dem ARP 2600 M verbinden kannst:

Korg microKEY 37 MkII.*

Behringer MonoPoly

Behringer MonoPoly

Der analoge Behringer MonoPoly ist eine Neuauflage des legendären Korg MonoPoly, eines klassischen analogen Synthesizers aus den 1980er Jahren. Behringer hat diesen Synthesizer liebevoll wiederbelebt und mit modernen Funktionen ausgestattet, während er den charakteristischen Sound und das Layout des Originals beibehält.

Der MonoPoly bietet eine monophone oder polyphone Spielweise und ist mit vier Oszillatoren ausgestattet, die eine Vielzahl von Wellenformen erzeugen können. Diese Vielseitigkeit ermöglicht eine breite Palette von Klängen, von fetten Bässen bis hin zu lebhaften Leads.

Zu den bemerkenswerten Funktionen des MonoPoly gehören der Arpeggiator und der Sequenzer, die die Erstellung komplexer und rhythmischer Melodien erleichtern. Die umfangreiche Modulationsmatrix ermöglicht es den Nutzern, Klänge zu formen und zu verändern, um einzigartige und kreative Sounds zu erzeugen.

Der Behringer MonoPoly verfügt auch über moderne Konnektivitätsoptionen wie MIDI, USB und CV/Gate, was die Integration in verschiedene Produktionsumgebungen und Setups erleichtert. Mit seinem robusten Design, den authentischen Klängen und den erweiterten Funktionen ist der MonoPoly eine großartige Wahl für Musiker und Sounddesigner, die nach einem vielseitigen und erschwinglichen analogen Synthesizer suchen. Auch dieser Synthesizer kann keine Presets speichern.

Behringer MonoPoly bei Thomann anschauen.*

Korg MS-20 mini

Korg MS-20 mini

Der analoge Korg MS-20 mini ist eine kompakte Neuauflage des legendären MS-20, eines der beliebtesten analogen Synthesizer aus den 1970er Jahren. Dieser Synthesizer behält die charakteristischen Klangeigenschaften und das Layout des Originals bei, während er in einem kompakteren und moderneren Format angeboten wird.

Der MS-20 mini bietet eine monophone Spielweise und verfügt über zwei spannungssteuerbare Oszillatoren (VCOs), einen Rauschgenerator, einen Ringmodulator und ein externes Signal zum Bearbeiten und Modulieren. Dies ermöglicht es dem Benutzer, eine Vielzahl von Sounds zu erzeugen, von tieffrequenten Bässen bis hin zu schrillen Leads.

Was den MS-20 mini besonders auszeichnet, ist sein semimodulares Design, das es ermöglicht, Patch-Kabel zu verwenden, um verschiedene Abschnitte des Synthesizers miteinander zu verbinden und Klänge zu modulieren. Dies bietet eine unglaubliche Flexibilität und die Möglichkeit, einzigartige und unkonventionelle Klänge zu kreieren.

Der Synthesizer verfügt auch über ein integriertes Duophonic-Keyboard, das es ermöglicht, zwei Noten gleichzeitig zu spielen, was in Kombination mit den vielseitigen Modulationsmöglichkeiten eine breite Palette von Ausdrucksmöglichkeiten bietet. Auch diese Legende kann – wie auch das Original – keine Presets speichern.

Der Retro-Synthesizer wird zwar als „mini“ aufgrund seiner kleineren Tastatur benannt, doch so mini ist er insgesamt gar nicht: 493 x 257 x 208 mm (B x H x T).

Der Korg MS-20 mini ist bei Musikern, Sounddesignern und Liebhabern analoger Synthesizer sehr beliebt, da er den klassischen Klang des MS-20 in einem günstigen (!) und kompakten Paket liefert, ohne dabei auf die Vielseitigkeit und den kreativen Spielraum zu verzichten. Noch einmal zum Schluss soll betont werden, dass der analoge (!) Synthesizer wirklich erstaunlich günstig ist!

Korg MS-20 mini bei Thomann anschauen.*

Behringer Vocoder VC340

Behringer VC340

Der Behringer VC340 ist eine moderne Interpretation des klassischen Roland VP-330 Vocoder Plus, eines legendären Vocoder-Synthesizers aus den 1970er Jahren. Der VC340 ahmt den Vintage-Sound des Originals nach und bietet gleichzeitig moderne Funktionen für eine vielseitige Nutzung.

Der VC340 kombiniert einen Vocoder mit einem String-Ensemble-Synth und einem Human-Voice-Choir. Er ermöglicht es, Vocals durch den Synthesizer zu verarbeiten und gleichzeitig den charakteristischen warmen Chor- und Streicher-Sound zu erzeugen.

Der analoge (!) Synthesizer verfügt über eine Tastatur, die es ermöglicht, Klänge polyphonisch zu spielen, und bietet eine Vielzahl von Reglern für die Modulation und Formung von Klängen. Er behält die charakteristischen Eigenschaften des Originals bei, einschließlich des ikonischen Vocoder-Sounds.

Mit modernen Anschlüssen wie MIDI und USB erlaubt der VC340 eine nahtlose Integration in moderne Produktionsumgebungen und bietet zusätzliche Flexibilität bei der Steuerung und Interaktion mit anderen musikalischen Geräten und Software.

Der Behringer VC340 ist eine großartige Wahl für Musiker und Produzenten, die den charakteristischen Vintage-Vocoder-Sound und die vielseitigen Möglichkeiten eines String-Ensembles-Synthesizers in einem kompakten und modernen Gerät suchen. Es gibt zwar viele Vocoder-Plugins auf dem Markt, allerdings klingen die wenigstens so gut wie der Behringer VC340.

Behringer VC340 bei Thomann anschauen.*

Fazit: Neu aufgelegte Synthesizer-Legenden sind sehr gefragt

Die Wiederauflage klassischer Synthesizer hat zweifellos eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart geschlagen. Durch die Neuinterpretation dieser legendären Instrumente erleben Musiker und Produzenten eine einzigartige Verbindung zur goldenen Ära der elektronischen Musik. Die fortwährende Nachfrage nach diesen Neuauflagen zeigt, wie stark die klangliche Identität und der Charakter dieser Synthesizer die Musikwelt beeinflusst haben.

Das Fazit dieser Reise in die Welt der Neuauflagen von Vintage-Synthesizern ist eine Anerkennung des zeitlosen Erbes und der anhaltenden Faszination dieser Instrumente. Obwohl sie ihren Ursprung in vergangenen Jahrzehnten haben, bleiben sie in der modernen Musikproduktion relevant und inspirierend. Ihre Wiederauflage unterstreicht nicht nur die Innovationskraft der Hersteller, sondern auch die anhaltende Bedeutung dieser legendären Klangerzeuger für die kreative Musiklandschaft.

Mehr über Synthesizer:

Überblick über die besten modernen Synthesizer

Welche Synthesizer gibt es für Anfänger?

Welche tollen und sehr empfehlenswerten Synthesizer-Bundles gibt es?

Die besten kostenlosen Software-Synthesizer

Alle aktuellen und tollen Synthesizer auf einen Blick bei Thomann*

Vorheriger ArtikelDie 10 besten Freeware-Synthesizer 2023

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here