Cubase Marker setzen und benennen

0

Wer auf Tonstudio Wissen fleißig liest, weiß, dass Marker wichtig sind, um schnell in die verschiedenen Abschnitte des Songs zu hören und einen Überblick zu haben – selbst, wenn du mal tief hineinzoomst.

Welche Möglichkeiten bietet mir Cubase? Für den besten Lerneffekt gleich die Möglichkeiten parallel in Cubase ausprobieren.

  1. Zunächst füge die Markerspur hinzu – wie du es auch bei einer Instrumentenspur oder Audiospur machst
  2. Marker kannst du in der Markerspur nun mit dem Shortcut ALT + linken Mausklick oder dem Stift-Symbol setzen bzw. hinzufügen. Eine Alternative ist es, die jeweiligen Buttons im Spurkopf zu verwenden.
  3. Wähle ein Marker aus, indem du auf diesen klickst. Nun kannst du im Feld Beschreibung diesen beschriften.
  4. Cycle-Marker kannst du in der Markerspur mit dem Shortcut STRG + linken Mausklick setzen. Klickst du auf diesen doppelt, wird dieser von den Locatoren markiert. Auch diese kannst du benennen.
  5. Mit dem Farbeimer-Symbol kannst du Marker färben.

Das Markerfenster:

  1. Öffne das Markerfenster mit dem Shortcut STRG + M oder im Menü unter Projekt, Marker
  2. Das Markerfenster umfasst alle Marker mit Position, Länge und Beschreibung im derzeitigen Projekt
  3. Insgesamt kannst du 10 Marker in Cubase einsetzen.
  4. Mit den Nummerblockzahlen 3-9 kannst du die Marker 3-9 direkt anwählen. Die Zahl 1 ist für den linken Locator reserviert und die Zahl 2 für den rechten Locator. Alternative: Umschalt + Zahlen (dieses Mal nicht vom Nummernblock sondern die, die über den Buchstaben stehen)

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here